Wunder von Haiti: Mädchen nach 68 Stunden gerettet

68 Stunden hat ein kleines Mädchen im Katastrophengebiet von Haiti nach dem verheerenden Erdbeben unter Schutt und Geröll ausgeharrt. Es lag neben Leichen, hatte weder Wasser noch Nahrung. Nur eine kleine Höhle aus Luft.

Ein umgekippter Schrank schützte das 16 Monate alte Mädchen vor den herabstürzenden Brocken des Gebäudes, in dem sich das Mädchen mit all seinen Verwandten befand. Alle sind tot, außer der kleinen Winnie. Der Schrank hatte eine Luftkammer über dem kleinen Mädchen frei gehalten, rettet ihr das Leben.

Winnie überlebte, bis auf ein paar kleine Kratzer, unverletzt.

Ein australisches Fernsehteam hatte während Dreharbeiten ein Wimmern aus einem Schutthaufen vernommen und das Kind schließlich zusammen mit Einheimischen gerettet. Ein Wunder, und ein Hoffnungsschimmer für das verwüstete Haiti …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.