Alte-Männer-Krebs: Oskar Lafontaine hat’s an der Prostata

Es ist der typische Krebs für Männer im überwiegend gesetzten Alter, Prostatakrebs. Auch Linke-Politiker Oskar Lafontaine ist davon betroffen. Erst am Dienstag hatte der 66-Jährige bekannt gegeben, dass er sich wegen einer bösartigen Krebserkrankung einer Operation unterziehen müsse und daher vorübergehend im politischen Geschehen pausiere.

Am Mittwoch wurde nun auch bekannt, dass es sich bei dem bösartigen Tumor um Prostatakrebs handelt, wie die Deutsche Presse-Agentur in Berlin meldet.

Die Partei hoffe nun, dass der Eingriff gut verläuft, sagte ein Sprecher. Lafontaine wird die Amtsgeschäfte zunächst ruhen lassen. Anfang Oktober hatte er überraschend seinen Verzicht auf den Fraktionsvorsitz neben Gregor Gysi im Bundestag erklärt. Damals sorgten verschiedene Gerüchte für Furore. Erst jetzt gab Lafontaine den wahren Grund bekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.