Letzte Rede: Oskar Lafontaine spricht vor Krebs-OP

Vor seinem vorübergehenden Abschied in den Krankenstand, hält Linken-Parteichef Oskar Lafontaine noch eine letzte Rede. Am Donnerstag soll der 66-jährige sich in eine Klinik zu einer Krebs-Operation begeben.

Offenbar wusste Lafontaine schon mehrere Wochen von seiner schweren Erkrankung. Am Dienstag machte er sie publik und erklärte seinen vorübergehenden Rückzug aus der Politik.

Doch am heutigen Mittwoch hält er noch eine Rede !

Zuvor wird Ministerpräsident Peter Müller (CDU) seine Regierungserklärung vor dem saarländischen Landtag abgeben. Auf diese Erklärung will der Linke-Fraktionschef antworten. Die Rede wird mit Spannung erwartet.

Schon morgen ist die Krebs-Operation. Wie wird Lafontaine heute gestimmt sein ?

Erst wenn die OP überstanden ist, wird er entscheiden, in welcher Form er wieder in die Politik zurückkehren kann und wird.

Noch am Montag hatte Oskar Lafontaine in Saarbrücken an der Fraktionssitzung der Linkspartei teilgenommen, mit Journalisten gescherzt.

Ist das nun Voll-Profi oder kaltschnäuzig ?

Bei einer Vorsorgeuntersuchung vor einigen Wochen war der bösartige Tumor festgestellt worden. Um welchen Krebs es sich handelt, ist nicht bekannt.

Die Ärzte rieten Lafontaine zur sofortigen Operation!

Gegenüber seinen Parteifreunden schwieg der ehemalige SPD-Chef eisern. Doch am 12. Oktober gab er plötzlich seinen Job als Fraktionschef auf, kündigte an, sich ganz auf das Saarland zu konzentrieren.

Parteifreunde zeigten sich bislang zuversichtlich, dass ihr Oskar im Saar-Landtag bald wieder an Deck ist.

Fraktionsvize Rolf Linsler: „Der Krebs befindet sich noch im Frühstadium. Ich gehe davon aus, dass Lafontaine in fünf Wochen wieder in der Fraktion ist.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.