England gegen USA: Dummheit macht 1:1

Der WM-Auftakt ist den Engländern gar nicht gut gelungen. Mit einem lahmen 1:1 mussten sie sich von ihrem ersten Gegner, der USA, verabschieden. Dafür sorgte der britische Torhüter mit einem peinlichen Fehler wenigsten für ein wenig Unterhaltung.

Der 40-jährige US-Spieler Dempsy kickt den Ball aus rund 20 Metern Entfernung auf das britische Tor. Doch anstatt die Kugel einfach einzufangen, geht Briten-Toorwart Robert Green einfach in die Knie, lässt den Ball an den Händen abprallen. Der Ball rollt seelenruhig rechts an ihm vorbei ins Toor.

Der Sieg gegen die USA ist dahin ?

Wie kann man nur so dämlich sein ? War es vielleicht sogar Absicht ? Wird bei der WM etwa auch illegal gezockt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.