Fußball-WM in Südafrika: Nationalmannschaft und Jogi Löw wieder in Deutschland

Die Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika ist vorbei. Der neue Weltmeister heißt Spanien. Die deutsche Nationalmannschaft mit Bundestrainer Joachim Löw kämpfte sich wenigstens auf Platz 3 und wurde vom Weltmeister persönlich aus dem Turnier gekickt.

Am Montagmorgen landete die deutsche Nationalmannschaft mit Jogi Löw um 6.16 Uhr in Frankfurt.

Auf dem Mega-Airbus A 380 stand geschrieben „Danke – thank you Deutschland“.

Jogis Jungs waren zehn Stunden zuvor in Südafrika abgeflogen, hatten so das WM-Finale zwischen Spanien und Holland (1:0) nicht im Fernsehen ansehen können. Doch Chefpilot Kapitän Jürgen Rap hielt das Team mit Zwischenständen auf dem Laufenden.

Am Frankfurter Flughafen wurde die Nationalmannschaft schließlich von Frankfurts Oberbürgermeisterin Petra Roth empfangen. Außerdem warteten auch rund 400 Fans auf die deutschen Kicker, doch die Sportler verließen den Flughafen über einen Hinterausgang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.