Olympia in Vancouver: Deutsche Bob-Damen in Todesbahn gestürzt !

Die Bob-Bahn von Whistler hat es in sich. Den Rodler Nodar Kumaritaschwili (21) kostete sie das Leben. Jetzt stürzten die deutschen Bob-Damen Cathleen Martini (27) und Romy Logsch (28) in eben dieser Bob-Bahn schwer.

Nach drei enttäuschenden Durchgängen (Gesamt-Platz 4) wollten die beiden Europameisterinnen im entscheidenden vierten Lauf offenbar mehr Risiko eingehen.

Doch statt einer ersehnten Verbesserung verlor Pilotin Martini in einer Kurve die Kontrolle über den Schlitten. Der Bob wird verschleudert, kippt um. Beide Fahrerinnen stürzen in den Eiskanal.

„Wir reden hier von über 140 km/h und hartem Eis. Da verbrennt einiges“, sagt Logsch geschockt, als sie geborgen wird. Glücklicher Weise gab es keine schweren Verletzungen.

Sportdirektor Thomas Schwab: „Bei so einer Szene bleibt einem die Luft weg. Ich denke, es war ein Fahrfehler in Kurve 11. Cathleen hat in der Kurve 12 dann übertrieben reagiert. Da hätte sie ruhiger bleiben müssen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.