Babyshambles-Sänger: Pete Doherty nach Herzstillstand reanimiert

Der Frontman der Babyshambles, Pete Doherty (30), musste jüngst an einer Herz-Lungen-Maschine reanimiert werden. Der krasse Vorfall soll sich bereits Mitte Oktober zugetragen haben. Jetzt plaudert seine Ex-Freundin Kate Moss über die Gesundheit des drogen-schweren Sängers.

Demnach musste der Sänger eine Nacht im „Swindon’s Great Western Hospital“ verbringen, drei seiner Großbritannien-Auftritte wurden abgesagt. Offizieller Grund damals: „Erschöpfung“.

Doch woran leidet Pete Doherty tatsächlich ? Waren es die Drogen ?

Pete verneint das, sagt im Interview: „Offensichtlich dachten die Ärzte sofort, dass es Drogen waren, aber so war es nicht – es war eine Art Vergiftung. Was genau geschah? Ich weiß es nicht, ich erinnere mich nicht. Als es passierte, dachte ich, ich sei Taxifahrer und wollte jeden zur „Elephant and Castle“ (Haltestelle in London, Anm. d. Red.) fahren. Ich lief gegen Wände, tat so als würde ich Auto fahren. Und dann hörte ich auf. Mein Körper hörte einfach auf. …. Die Ärzte haben sich um meinen Herzfrequenz gesorgt. Ich hab einen kleinen Herzfehler, Ich wurde damit geboren.“

Der Drogenkonsum ist da garntiert nicht förderlich. Allerdings wurde der Sänger nach einigen wenigen Test bereits wieder nach Hause entlassen. Bald will Doherty auf Tournee gehen.

Pete Doherty ist in den letzten Jahren immer wieder durch seine Alkohol- und Drogenexzesse aufgefallen. Er musste deshalb zwischenzeitlich ins Gefängnis und mehrfach in Entzugskliniken. Erst im Juni gab es wieder einen Vorfall am Flughafen in Genf: Pete wurde festgenommen, weil er während eines Fluges Drogen konsumiert haben soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.