Bill Kaulitz über Horror-Unfall: Ein Wunder, dass ich noch lebe !

Das Auto ist ein Totalschaden. Bill Kaulitz, Sänger der Rock-Band Tokio Hotel, hingegen ist weitgehend unverletzt davon gekommen. Doch der 20-Jährige gesteht, dass der Unfall kein Pappenstil gewesen ist.

Der Sänger: „Ich denke jeden Tag an den Unfall. Ich glaube, ich brauche noch eine Weile, um das zu verarbeiten. Das sitzt ganz schön tief. Ich dachte, ich komme da nicht lebend raus. Ich war dem Tod definitiv noch nie so nah! Es ist ein Wunder, dass ich noch lebe. In solchen Momenten merkt man, was wirklich wichtig ist und man lernt sein Leben ganz neu zu schätzen.“

In der vergangenen Woche war Bill mit seinem Audi Q7 auf der Autobahn A 24 in eine Leitplanke gerast. Am Auto entstand Totalschaden.

Bill über seine Gefühle beim Unfall: „Ich habe sofort versucht, aus dem Wagen zu kommen. Ich hab die Tür mit aller Kraft aufgedrückt und per Handy die Polizei gerufen. Ich war völlig durcheinander und stand unter Schock. Die Polizei hat versucht, mich am Telefon zu beruhigen.“

Trotz des Schock-Erlebnisses trat Bill Kaulitz am nächsten Tag bei den „MTV-Awards“ in Berlin auf, nahm die Auszeichnung als „Beste Band“ entgegen.

Anfang nächsten Jahres ist Tokio Hotel wieder auf deutschen Straßen unterwegs, diesmal aber nicht im PKW, sondern in einem Riesen-Tourbus. Am 26. Februar geben sie ein großes Konzert in Oberhausen und am 28. Februar spielen sie ein Konzert in Hamburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.