Brustkrebs: Sylvie van der Vaart feiert Chemo-Ende

Sylvie van der Vaart, Fußballer-Gattin aus Holland, hat ihre Chemotherapie überstanden. Jetzt ist eine große Schlacht gegen den tückischen Brustkrebs vorbei. Das feierte das It-Girl jüngst mit einer lustigen Party und zeigt der ganzen Welt, wie glücklich sie über die überstandene, schwere Zeit ist.

„Ich habe fünf Monate lang fast jede Woche eine Chemo-Therapie gehabt. Jetzt bin ich wieder gesund.“

Ein sehr gewagter Satz. Denn für Krebs-Patienten gilt, wenn fünf Jahre nach dem Befund keine Metastasen auftauchen, dann gelten sie als mehr oder weniger geheilt. Ein Rezidiv kann aber trotzdem auch noch Jahre später auftreten.

Sylvie van der Vaart fühlt sich schon jetzt gesund. Es ist ihre zu wünschen.

Tapfer hatte sie alle Strapazen auf sich genommen, trotzdem weiter im TV-Geschäft gearbeitet und mutig ihre Leidensgeschichte an die Öffentlichkeit getragen.

Ihre große Chemo-Überstanden-Party mit 120 Freunden und Verwandten ließ Sylvie denn in Beverwijk, 40 Kilometer nordwestlich von Amsterdam steigen.

„Ich wollte allen zeigen, wie glücklich ich bin, dass die schlimme Zeit nun vorbei ist. Diese After-Chemo-Party war ein Dankeschön an alle, die mir so viel Unterstützung und Liebe geschenkt haben“, sagte die Ehefrau von Fußballstar Rafael van der Vaart (26/Real Madrid).

Rafael: „Ich bin überglücklich, meine Sylvie so fröhlich zu sehen.“

Den beiden war die Erleichterung anzumerken. Gemeinsam haben sie den Krebs besiegt. Sylvie nahm ihren Mann fest in den Arm, hauchte ihm liebevoll ins Ohr: „Ohne dich hätte ich das nie geschafft.“ Er flüsterte: „Du bist meine ganz große Liebe.“

Schon vor mehreren Wochen hatte Sylvie angekündigt, dass sie – sobald die Chemo überstanden ist – vielleicht noch an einem weiteren Baby arbeiten und ihren Mann noch einmal heiraten will. Wir sind gespannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.