Castingshow X-Factor: Sarah Connor heult hemmungslos

Was ist denn nur mit der taffen Sarah Connor los. Jüngst brach das Jury-Mitglied der RTL-Castingshow „X Factor“ in Tränen aus, weinte hemmungslos vor der Kamera.

Gerade hatte eine der ersten Kandidatinnen, Joana (18), ihre Vorstellung abgegeben. Sarah Connor konnte nur noch schluchzen.

Sarah Connor ist so bewegt, allerdings nicht von der Stimme, sondern vom Schicksal der junge Kandidatin.

Sarahs erklärt ihre größte Angst: „Ich muss Menschen aufgrund ihrer Leistung bewerten. Doch was ist, wenn mich die Geschichte so sehr berührt, dass ich nicht mehr objektiv sein kann?“

Joanas Geschichte: Mit zehn Jahren kam die gebürtige Portugiesin nach Hamburg. Durch falsche Freunde und Drogen geriet sie auf die schiefe Bahn. Aber das Mädchen mit den braunen Augen bekam die Kurve.  Heute geht Joana wieder zur Schule.

… und will jetzt unbedingt Popstar werden !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.