Der Plastinator: Gunther von Hagens plaudert über Frauen und Sex !

Hinter dem unheimlichen Plastinator, Dr. Gunther von Hagens (64) steckt noch viel mehr als nur ein verrückter Leichen-Präparator. Der Bildzeitung gab das Ehepaar von Hagens jetzt Einblick in ihre Ehe.

Bereits 29 Millionen Menschen strömten in die Ausstellungen von Dr. Gunther von Hagens, um sich seine plastinierten Leichen anzusehen und eine neue Sichtweise auf irdische Körper zu erhalten.

Wer ist Dr. von Hagens aber privat. Dr. Angelina Whalley (50) weiß es. Sie ist seine Ehefrau.

Von Hagens und seine Frau kennen sich seit 1987, seit 17 Jahren sind sie verheiratet. Eheringe brauchen die beiden nicht, und Angelina Whalley hat ihren Mädchennamen nie abgelegt: „Wir fühlen uns auch so verbunden.“

Im Präpariersaal der Universität Heidelberg hat sich das Paar zum ersten Mal gesehen – um sich herum ein paar Studenten, vor sich ein aufgebahrter Leichnam.

Da hat Hagen plötzlich angefangen zu reimen:

„Kratzi, schabi, schneidi, gucki,

Tiefer grabi, looki, looki

Faszie weg und Sehne dran

Freunde, schärft die Messer an“

Dabei stocherte er in den Gedärmen rum.

Hagen dozierte eben auf ganz besonders anschauliche Art und Weise. Studienkollegen warnten Angelina vor dem verrückten Kerl, ihr gefiel sein Verrücktsein: „Manchmal kam er aus der Mensa und balancierte einen Yoghurt-Becher auf dem Kopf“, freut sie sich heute noch.

„Mich hat seine Ungewöhnlichkeit fasziniert, dieser Esprit und diese Kraft, an sich selbst zu glauben“, erinnert sich die Ehefrau. „Das habe ich bewundert.“ Er antwortet männertypisch: „Ich bin Angelinas Weiblichkeit erlegen.“

Auf die Frage, ob es schon mal Sex auf dem Präparations-Tisch gegeben habe, sagt Hagens: „Nein … aber auf der Plastinations-Kühltruhe.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.