Robert Enke: Hannover-Nummer-1 wird nie mehr vergeben !

Die Trauer um den verstorbenen Nationaltorwart Robert Enke († 32) ist riesig. Jetzt hat der Fußballclub Hannover 96 beschlossen die Triko-Nummer 1, die Enke als Torwart regelmäßig trug, niemals wieder zu vergeben.

Die Trauer um Enke. 96-Pressesprecher Andreas Kuhnt: „Alle sind betroffen und sprachlos.“

Der Verein, in dem der Sportler zuletzt erfolgreich spielte, steht nach dem Tod des Nationaltorwarts unter Schock, an einen normalen Arbeitsalltag ist (noch) nicht zu denken. Den Spielern ist freigestellt, ob sie trainieren. Jeder soll die Möglichkeit erhalten, seinen Schmerz und seine Trauer auf seinem persönlichen Weg zu verarbeiten und auszudrücken.

Constant Djakpa: „Ich weiß nicht, wie wir das verarbeiten sollen.“

Erst am Montag geht es bei Hannover 96 wieder normal weiter. Am Sonntag findet in der AWD-Arena in Hannover eine große Trauerfeier statt, bei der Enke sogar in seinem Sarg aufgebahrt werden soll.

Bei der Trauerbewältigung bekommen die Spieler professionelle Unterstützung, um laut Sportdirektor Jörg Schmadtke: „Jeden Einzelnen bei seiner Trauer zu begleiten.“

Auch eine Absage des Bundesligaspiels gegen Schalke am 21. November (Samstag, 15.30 Uhr) ist möglich.

Schmadtke: „Wenn es ein Resultat unserer Eindrücke ist, dass wir nicht Fußballspielen können, würden wir das der DFL auch so kommunizieren.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.